Schlagwort-Archive: August Stramm

August Stramm – Feuertaufe

Dichter: August Stramm
Gedicht: Feuertaufe
Entstehungsjahr: 1914/15
Gedichtband: Tropfblut
Vertonung: Leitmotivation

Der Körper schrumpft den weiten Rock
Der Kopf verkriecht die Beine
Erschrecken
Würgt die Flinte
Ängste
Knattern
Knattern schrillen
Knattern hieben
Knattern stolpern
Knattern
Übertaumeln
Gelle
Wut.
Der Blick
Spitzt
Zisch
Die Hände spannen Klaren.
Das Trotzen ladet.
Wollen äugt
Und
Stahler Blick
Schnellt
Streck
Das
Schicksal.

Advertisements
Getaggt mit , , , , ,

August Stramm – Urtod

Dichter: August Stramm
Gedicht: Urtod
Entstehungsjahr: 1914/15
Gedichtband: Tropfblut
Vertonung: Leitmotivation

Raum
Zeit
Raum
Wegen
Regen
Richten
Raum
Zeit
Raum
Dehnen
Einen
Mehren
Raum
Zeit
Raum
Kehren
Wehren
Recken
Raum
Zeit
Raum
Ringen
Werfen
Würgen
Raum
Zeit
Raum
Fallen
Sinken
Stürzen
Raum
Zeit
Raum
Wirbeln
Raum
Zeit
Raum
Wirren
Raum
Zeit
Raum
Flirren
Raum
Zeit
Raum
Irren
Nichts.

Getaggt mit , , , , , , ,

August Stramm – Siede

Dichter: August Stramm
Gedicht: Siede
Entstehungsjahr: 1914/15
Gedichtband: Du. Liebesgedichte
Vertonung: Leitmotivation

Meine Schwäche hält sich mühsam
An den eigenen Händen
Mit meinen Kräften
Spielen deine Knöchel
Fangeball!
In deinem Schreiten knistert
Hin
Mein Denken
Und
Dir im Auggrund
Stirbt
Mein letztes Will!
Dein Hauch zerweht mich
Schreivoll in Verlangen
Kühl
Kränzt dein Tändeln
In das Haar
Sich
Lächelnd
Meine Qual!

Getaggt mit , , , , , ,

August Stramm – Krieg

Dichter: August Stramm
Gedicht: Krieg
Entstehungsjahr: 1914/15
Gedichtband: Tropfblut
Vertonung: Leitmotivation

Wehe wühlt
Harren starrt entsetzt
Kreißen schüttert
Bären spannt die Glieder
Die Stunde blutet
Frage hebt das Auge
Die Zeit gebärt
Erschöpfung
Jüngt
Der
Tod.

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Wege Risse

Wege Risse
Schritte Schleichen
Felder Rascheln
Bäume Streifen
Monde Blassen
Himmel Dunkeln
Stimmen Schweigen
und du weißt:

Getaggt mit , , , , ,

Nachtruhe

kampf krampfe
krueckig abent
rachen rostik
rasten dunst
stinken flussik
quellen schweisse
nassen krusten
haute schuppen
prassel kalt
ader grauik
ziehen schraffent
spannen wippern
kreischen risse
reissen schnitte
trommel wimmern
schlaefen schlagen
runzen kleckert
stundik dunkelt
kote sammelt
spritzen tapfern
zitter streifen
hirne steint
krallen platzik
zerren kratzen
lappen auge
zaehne zacken
bibber klumpen
brechen wulsten
kanten klammern
biegen lastik
splittern lachen
zwange schwammik
tropfe ende
tage hellt

Image

Edouard Vuillard – Le Sommeil (1892)

Getaggt mit , , , , , ,