Aber das ist doch auch Leben


Die Leute fragen sich, wie schrecklich es wohl ist, in einem Flugzeug zu sitzen, das von Terroristen entführt wird. Sie fragen sich, wie es sich anfühlt, da drin zu sitzen, im Angesicht des Todes und woran man denkt, kurz bevor es vorbei ist. Die einen verlieren die Kontrolle über sich selbst und schreien und weinen um ihr Leben. Andere versuchen, ruhig zu bleiben und verlieren trotz aller Angst bis zuletzt nicht ihre Hoffnung. Wir haben Mitgefühl, mit diesen armen Menschen.
Doch wenn die Leute an einer roten Ampel hinter einem Tiertransporter stehen, wechseln sie den Radiosender oder schreiben schnell eine SMS, in der sie sich mit einer Freundin zum Kino verabreden. Doch sie stellen keine Fragen.
Aber das ist doch auch Leben. Auch diese Tiere sind unschuldig und wären lieber ganz woanders. Bei ihren Angehörigen, auf einer grünen Wiese, in Sicherheit. Sie alle wollen lieber leben als sterben, daran besteht kein Zweifel.
Warum fragen sich die Leute nicht, was diese armen Tiere denken und fühlen, auf ihrem Weg in den Tod? Die einen schreien in Todesangst und suchen einen Weg nach draußen. Andere können ihre Beine nicht mehr kontrollieren und liegen hilflos auf dem Boden, der voller Kot und Urin ist. Tränen rollen über ihre Wangen. Ich habe das alles gesehen, es ist unvorstellbar.
Warum interessieren die Leute sich nicht dafür? Vielleicht ist es ihnen egal. So egal wie den Terroristen das Leben ihrer Opfer ist. Es geht schließlich um den höheren Zweck und der Zweck heiligt die Mittel. Heiliger Krieg und Fleisch auf dem Teller – für die Leute Grund genug, weniger sentimental zu sein. Und jeder neigt dazu, sich eher mit Opfern als mit Tätern zu identifizieren. Auf diese Weise muss man sich keine unangenehmen Fragen stellen und auch nicht an seinen Gewohnheiten rütteln.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: