Prozession

Meine Erinnerung an dich
ist aus dünnem Glas.
Ich trage es vor mir her
und sehe die Welt durch dich hindurch.

Ich halte dich ganz fest,
aus Angst, mich zu verlieren.
Mit jedem Schritt schneidest du
tief in meine Hände.

Blutrot geht der Weg
durch den Tag bis in die Nacht.
Unter den entlaubten Ästen
Lege ich dich aufs blasse Gras

Lass uns nun ruhen
und warten auf den Traum.
Ich lege mich aufs kalte Glas,
in dem sich fern die Sterne spiegeln.

Image
Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: