Wurzelwerk

Wir sind zwei Bäume, die eng beisammen wuchsen. Unsere Äste wiegen sich im selben Wind, doch sie berühren sich nicht mehr.
Ja, wir sehen es nicht, doch spüren es: Unter der Oberfläche sind wir noch eng verbunden. Tief und weit reichen die Wurzeln jener Jahre. Umschlungen und gewunden sind wir hier unten eins.
Was sollen wir tun, wollen wir die alten Wurzeln kappen? Doch ziehen wir aus ihnen nicht noch immer die Kraft für unser Leben?

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

2 Gedanken zu „Wurzelwerk

  1. Vielen Dank, dass du diesen wundervollen Text zu teilen gedachtest. In meinen Augen ist dies Literatur: denn vor allem vermag ich deine Worte mit dem Herzen zu lesen… Sie geschehen mir, wenn ich mich ganz auf ihr Wesen einlasse.
    Dein ambitioniertes Blog möchte ich nicht mehr missen, daher sei dir gewiss, mich als häufigen Gast auf deiner Präsenz begrüßen zu dürfen.

    Meine Gedankenmanufaktur findest du unter http://lebensmelodie.wordpress.com

    Sei mir gegrüßt,
    A.M. Perezáno

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: